15 Jahre Lebensgarten: Minderleinsmühle feiert mit seinem Schwesterbetrieb den gemeinsamen Erfolgsweg

Mit dem Grundstein von Lebensgarten im sächsischen Adorf wurde 2002 das Fundament für eine lange, sich gegenseitig befruchtende Partnerschaft mit dem Schwesterbetrieb Minderleinsmühle gelegt. In den Anfängen beschäftigte Lebensgarten eine Handvoll Mitarbeiter – 15 Jahre später stemmt das Unternehmen pro Jahr 10.000 Tonnen Müsli und verarbeitet 600 Tonnen Schokolade mit 240 Mitarbeitern. Gemeinsam mit der Minderleinsmühle kann Lebensgarten auf eine Firmengeschichte voller Erfolg und Wachstum zurückblicken. Ein guter Grund, zurückzublicken und bei einem familiären Firmenfest auf das in 15 Jahren gemeinsam Erreichte anzustoßen.

Lebensgarten neu entdecken

Vom fränkischen Neunkirchen aus starteten im Oktober zwei Reisebusse in Richtung Lebensgarten. Gut in Adorf angekommen, gab es für alle, die die Schwesterfirma mit den Veränderungen zahlreicher Umbauten und Erweiterungen neu entdecken wollten, die Möglichkeit an Betriebsführungen teilzunehmen. Angeleitet von Lebensgarten-Kollegen ließen sich allerlei technische Neuerungen auf 17.000 qm Produktionsfläche begutachten.

Am späten Nachmittag begann dann das offizielle Abendprogramm im festlich geschmückten „Großen Saal“ des historischen Königlichen Kurhauses in Bad Elster.

Ein gemeinsames Fest – eine gemeinsame Familie

Herr Ilgmann, Betriebsleiter von Lebensgarten, eröffnete die Veranstaltung vor einem gefüllten Saal und begrüßte seine Mitarbeiter sowie die Kollegen aus der Minderleinsmühle – insgesamt 280 Personen. Er nutzte seine Rede, um auf die Anfangstage in Adorf zurückzublicken, die er selbst aus erster Hand miterlebt hat – das Firmenjubiläum ist auch sein 15-jähriges Dienstjubiläum. Danach richtete der Betriebsleiter der Minderleinsmühle, Günter Lang, Glückwünsche an die Adorfer Kollegen, bevor Dr. Thomas Zeller das Wort ergriff. Seit September 2017 fungiert er neben Inhaber Andreas Hubmann als zweiter Geschäftsführer der Minderleinsmühle und des Lebensgartens – er nutzte den festlichen Anlass, um sich mit persönlichen Worten offiziell bei der Belegschaft vorzustellen. Beim sich anschließenden Buffet tauschten sich Adorfer und Neunkirchener Kollegen untereinander aus, bevor Geschäftsführer Andreas Hubmann die Veranstaltung zu einem weiteren Höhepunkt führte.

Auszeichnungen für Jubilare und Engagement

In seiner Rede dankte Andreas Hubmann allen Mitarbeitern von Minderleinsmühle und Lebensgarten, die durch ihre tatkräftige Mitwirkung die Basis für den Erfolg beider Unternehmen bilden. Die Tatsache, dass viele Kollegen schon seit Jahrzehnten im Betrieb arbeiten, zeige wie tief das gegenseitige Vertrauen und wie eng die Beziehung zwischen Firma und Belegschaft sei. Die Verleihung von Urkunden an zahlreiche Jubilare unterstrich diese Tatsache eindrucksvoll. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Mitarbeiter, die 2017 bei der Betreuung wichtiger Firmenprojekte mit ihrem besonderen Engagement wesentlich zum Firmenerfolg beigetragen haben.

Nach Beendigung des offiziellen Veranstaltungsteils klang der Abend mit Musik und einer gefüllten Tanzfläche in entspannter Atmosphäre aus.